„Mund auf Stäbchen rein, Spender sein!“

 

Hallo zusammen, ich heiße Oliver, bin 22 Jahre alt und besuche hier auf unserer Schule das Berufliche Gymnasium mit Erzieherausbildung und mache dieses Jahr mein Abitur.

Ich weiß, dass es im Moment sehr schwierige Zeiten sind für uns und dass es nicht ganz leicht ist, aber grade, dass schweißt uns zusammen und gibt uns die Motivation anderen zu helfen.

Das dachte sich auch die SV vor dieser heutigen Situation, als sie vor 2 Jahren, eine Informationsveranstaltung über Leukämieerkrankungen organisiert hat, mit der Unterstützung der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS). Dazu wurde ein Stammzellenspender eingeladen, um seine Erfahrungen zu teilen, was es heißt ein Stammzellenspender zu sein und einer tot kranken Person zu helfen. Der Spender hat über seine Erfahrungen gesprochen, die er gesammelt hat in der Zeit seiner Vorbereitung für die Knochenmarkspende und hat uns aufgeklärt, was alles auf einen zu kommt, bei dem Fall, als Spender in Frage zu kommen.

Nach der Veranstaltung konnten sich alle Schülerinnen und Schüler, die 18 Jahre und älter sind und Lust hatten, sich im Nebenraum, des Theaterraumes typisieren zu lassen. Ganz nach dem Motto, der DKMS „Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein.“

Dazu muss man nur ein paar Angaben zu seiner eigenen Person machen, wie die Größe oder das Gewicht, etc... Diese Daten werden aufgeschrieben und in den Spender Dateien und in den Datenbanken der DKMS gespeichert.

Für mich war es sofort klar, mich zu registrieren, einfach weil ich weiß, dass es jemandem helfen könnte, der einen langen und schwierigen Weg auf sich hat. Also ließ ich mich typisieren und gab die dafür benötigten Daten über meine Person preis.

Somit war ich ab dem Tag in den Datenbanken der DKMS und somit ein Mitglied in der Spenderdatei.

Nach ein paar Tagen bekam ich dann einen Brief der DKMS, in dem eine Spenderkarte enthalten war, auf der die persönliche Spendernummer ist und ein Danke Schreiben mich bei der Deutschen Knochenmarkspende typisieren zu lassen.

Es verging eine lange Zeit und ich dachte mir natürlich nichts mehr dabei, wer rechnet denn auch beim Registrieren, dass man wirklich Spender wird. Es verging ca. bisschen mehr als ein ganzes Jahr, bis ich dann nach der Schule einen Anruf erhalten habe, von der DKMS. Die Mitarbeiterin, sagte mir, dass ich als Spender in Frage komme und ob ich etwas Zeit habe, ihr ein paar Fragen zu beantworten. Das Gespräch sollte der Mitarbeiterin einen ersten groben Überblick über meine Gesundheit geben. Danach verging eine Zeit, bis ich wieder etwas von der DKMS gehört habe.

Ich sollte nach diesem Gespräch zu meinem Hausarzt und mir Blut abnehmen lassen, die DKMS hatte zu vor ein Paket mit den Abnahmegefäßen geschickt, damit diese zum Labor der Deutschen Knochenmarkspende zurück gelangen, um dieses zu analysieren und aus zu werten.

Nach diesem Gespräch und dem Besuch bei meinem Hausarzt kam auf uns die Pandemie mit dem Covid-19 Virus zu. Und ich bekam den Anruf, der Patient sei in keinem guten Zustand und sei zusätzlich erkrankt und dass die Spende verschoben wird.

Ich war nach diesem Gespräch sehr enttäuscht und hoffte natürlich, dass ich trotzdem spenden kann, sobald die Person wieder in einem besseren Zustand ist.

Es verging eine lange Zeit und ich hatte mich schon damit abgefunden, nicht mehr spenden zu können. Dann bekam ich erneut einen Anruf der DKMS. Dem Patienten geht es besser sagten sie, es wurde dann ein Termin zur Voruntersuchung und zur Spende gemacht.

Nach der Ausführlichen Vorunteruntersuchung wartet ich gespannt auf den Termin der Spende. Vorher habe ich mich psychisch und physisch auf diesen Tag eingestellt.

Am Tag der Spende in dem Spendenzentrum war es wirklich, sehr angenehm, trotz Corona. Alle Krankenschwestern und Ärzte haben sich sehr gut um einen gekümmert und dafür gesorgt, dass die Zeit sehr schnell vergeht. Die Dauer von 4 Stunden der Spende verging echt schnell, man konnte sich mit anderen Mitspendern unterhalten und in gemeinsamer Absprache haben wir uns auf eine Film geeinigt. Dadurch verging die Zeit echt schnell und die Spende ging ohne Probleme von statten und es war wirklich zu keiner Zeit unangenehm.

Hinterher habe ich erfahren, dass meine Stammzellen einen weiten Weg auf sich nehmen und es nach Amerika geht. Die Stammzellen sind für einen männlichen Patienten.

Dieser hat überlebt. Und eine neues Leben bekommen. Bis ich ihn persönlich kennen lernen kann dauert es noch ein wenig, bis dahin bleibt stark und tut anderen ebenfalls etwas Gutes. Denn jemandem die Chance auf ein zweites Leben zu geben ist wirklich ein unbeschreibliches Gefühl.

Getreu des Mottos der DKMS.

„Mund auf Stäbchen rein, Spender sein!“

Vielen Dank für Ihre und Eure Aufmerksamkeit.

Oliver BGSO3

      

11 neue Schulsanitäter*innen

10-06-2022 Hits:118

Das Emschertal-Berufskolleg hat 11 neue Schulsanitäter*innen, die im Schuljahr 2022/23 im Einsatz sein werden! Die neuen Schulsanitäter*innen haben in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst eine Woche lang alles für den Schulsanitätsdienst...

Read more

Projektarbeit der FSPI2

08-06-2022 Hits:142

Projektarbeit der FSPI2 Innerhalb des letzten Schuljahres haben verschiedene Kleingruppen der Klasse FSPI2 in verschiedenen Öffentlichen Ganztagen der Grundschulen Hernes, Projekte mit Kindern selbstständig geplant und durchgeführt. Von Projekten über die...

Read more

Emschertalerinnen gewinnen Preis bei Kreativ-Wettbewerb

02-06-2022 Hits:103

Die deutsche gesetzliche Unfallversicherung in NRW schrieb unter dem Motto „Hauptsache Hautsache“ Preise für Klassen sowie Schülerinnen und Schüler aus, die sich mit dem Schutz der Haut befassten. Patricia Casper (24)...

Read more

Erfahrungsfeld der Sinne

27-05-2022 Hits:149

Die HBGE1D war am 25.05.2022 im Erfahrungsfeld der Sinne auf der Zeche Zollverein in Essen.        

Read more

Kunstprojekt der AVIFB: Steinkranz für einen Apfelbaum

09-05-2022 Hits:202

Kunstprojekt der AVIFB: Steinkranz für einen Apfelbaum Im Rahmen eines einwöchigen Kunstprojekts erstellte die AVIFB einen Steinkranz. Vorab einigte sich die Klasse auf ein Motiv, welches dann fortlaufend in die Steine...

Read more

Klassenfahrt 2022 nach Elburg

09-05-2022 Hits:262

Die erste Maiwoche der Schülerinnen und Schüler am EBK stand unter dem Zeichen Surfen am Veluwemeer in Holland. Vom 2. bis zum 6. Mai waren 17 Schülerinnen und Schüler der HBGE1d...

Read more

Erzieher*innen der FSPI2 gestalten Bildungsinseln

11-04-2022 Hits:369

Erzieher*innen der FSPI2 gestalten Bildungsinseln   Wie schafft man für Kinder eine anregende Lernumgebung, ohne als Erzieher*in die Führung übernehmen zu müssen? Diese Frage stellten sich die Studierenden der FSPI2 und fanden...

Read more

Klassenfahrt 2022 nach Berlin der FOSO2A und B

11-04-2022 Hits:402

Klassenfahrt 2022 nach Berlin der FOSO2A und B Die Schülerinnen und Schüler der Fachabi-Abschlussklassen FOSO2A und B sind vom 21. - 25.03.2022 zusammen mit den beiden Lehrkräften Fr. Perret und Hr...

Read more

Lernzirkel Überstromschutzorgane

07-03-2022 Hits:434

PRESSEMITTEILUNG Übergabe eines "Lernzirkels Überstromschutzorgane" in Herne NH/HH-Recyclingverein fördert Ausbildung in Elektroberufen Nach erfolgreichen 10 Jahren bringt der NH/HH Recyclingverein sein Projekt "Lernzirkel Überstromschutzorgane" nun auch nach Herne. Fokus des Lernzirkels ist...

Read more

Emschertal Berufskolleg backte für Ukraine-Hilfe

07-03-2022 Hits:399

Die Schülerinnen und Schüler des Emschertal Berufskollegs sind von dem Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine sehr bewegt. „Die Ereignisse sind immer wieder Gegenstand im Unterricht. Zahlreiche Fragen und Sorgen bewegen...

Read more

Moderne Lernmöglichkeiten mit iPads und Schüler-WLAN

07-03-2022 Hits:501

Schulleiter Ralf Sagorny freut sich, dass es nun los gehen kann: über 600 iPads können in den kommenden Tagen an die Schülerinnen und Schüler des Emschertal-Berufskollegs ausgehändigt werden. Die iPads wurden...

Read more

Und es hat „ZOOM“ gemacht! - Eine Aktion der BGSO3

05-09-2021 Hits:1778

Und es hat „ZOOM“ gemacht! - Eine Aktion der BGSO3   Plötzlich kam uns da diese Schnapsidee. Letztendlich war es zwar eine Idee ohne Schnaps, aber mit ganz viel Freude, Engagement und...

Read more

Internationale Förderklasse baut Nistplätze für Spatzen

02-07-2021 Hits:1940

Internationale Förderklasse baut Nistplätze für Spatzen   Als Abschluss eines naturwissenschaftlichen Projektes zum Thema "Vögel" hat eine internationale Förderklasse mit viel Elan und Sorgfalt die Nisthäuser für Spatzen gebaut. Die Bauanleitung wurde...

Read more

Spendenaktion der Schülervertretung

29-06-2021 Hits:1906

Am 8. Juni haben wir endlich den Erlös der „Nikolausaktion“der Schülervertretung spenden können. Die „Nikolausaktion“ ist eine Art Klassiker des EBK. Jedes Jahr werden Fairtrade Nikoläuse verkauft und der Erlös...

Read more

Kunstprojekt: „Meine Geschichte in Stein gemeißelt.“

07-06-2021 Hits:2153

Unter diesem Motto stand das Kunstprojekt, welches die AVIFC in den vergangenen beiden Wochen - mit dem Bildhauer Berthold Welter – durchgeführt hat. Jeder der SchülerInnen hat seine Geschichte oder etwas, was ihm oder ihr besonders wichtig ist, in...

Read more

Neugestaltung der Brücke in Herne

30-03-2021 Hits:2701

Neugestaltung der Brücke in Herne "Die SchülerInnen der zweijährigen Berufsfachschule Gestaltung (Klasse 11) haben vom 15.-25. März 2021 gemeinsam mit dem Kunstpädagogen Martin Domagala die Bahnunterführung an der Hauptstraße in Herne...

Read more

"Mund auf Stäbchen rein, Spender sein!"

21-02-2021 Hits:3536

„Mund auf Stäbchen rein, Spender sein!“   Hallo zusammen, ich heiße Oliver, bin 22 Jahre alt und besuche hier auf unserer Schule das Berufliche Gymnasium mit Erzieherausbildung und mache dieses Jahr mein...

Read more

Internationale Förderklasse

12-02-2021 Hits:3813

 {mp4}IV_AVIFA{/mp4}   Die Internationale Förderklasse vermittelt in erster Linie Deutschkenntnisse und berufliche Kenntnisse, um Dich auf ein Leben in Deutschland vorzubereiten und dich zu integrieren. Sie ermöglicht den Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen...

Read more